Nordzucker Logo
print

Bioethanol

Mit Wirkung zum 1. März 2014 ist die fuel 21 GmbH & Co. KG, Klein Wanzleben, in der Nordzucker AG aufgegangen. Durch die Gründung der fuel 21 GmbH & Co. KG im Sommer 2006 erschloss sich die Nordzucker AG als einer der bedeutendsten europäischen Zuckerhersteller einen neuen Markt. Um den CO2-Ausstoß im Transportsektor zu senken und die Abhängigkeit der EU von Rohölimporten zu verringern, hat sich die Europäische Union zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 10 Prozent der herkömmlichen Kraftstoffe durch Bioenergie zu ersetzen.

Im Jahre 2007 baute Nordzucker in Klein Wanzleben/Sachsen-Anhalt eine Anlage zur Bioethanolproduktion, die eine Kapazität von 130.000 Kubikmetern pro Jahr hat. Die Lage mitten im Zuckerrübenanbau­gebiet und die vorhandene logistische Erschließung sprechen ebenso für diesen Standort wie die benachbarte Zuckerfabrik der Nordzucker AG. Dadurch können Synergien in der Logistik, der Aufbereitung des Rohstoffs, der Energieversorgung und im Personalbereich genutzt werden.

Zur Bioenergie gehören u.a. die Biokraftstoffe Bioethanol und Biodiesel. Bioethanol ist der weltweit am weitesten verbreitete Biokraftstoff, der aus unterschiedlichen Rohstoffen hergestellt wird. Die Nordzucker produziert Bioethanol aus einheimischen Zuckerrüben und bietet so den Rübenanbauern der Nordzucker AG eine neue, nachhaltige Perspektive.

 

Ihr Ansprechpartner

Boris Kuster

Boris Kuster

Bioethanol Manager
Nordzucker Group

 
www.bit-dienstleistungen.de