Nordzucker Logo
print

15. Juli 2015

“Trubel bis zum Schluss“

IdeenExpo: Nordzucker-Azubis basteln mit Besuchern rund 2.000 Bärchenlampen

Mehr als 350.000 Besucher konnten in diesem Jahr auf der IdeenExpo Technik ausprobieren und erleben. Der Nordzucker-Stand mit einer Modellfabrik und der Mitmachaktion zum Bau einer Zuckerlampe in Form eines Bärchens entwickelte sich zum Publikumsmagnet.

„Der große Erfolg war das Ergebnis monatelanger Vorbereitungen. Auszubildende, Ausbilder und viele weitere Kollegen in unseren deutschen Standorten haben sich mit vollem Einsatz engagiert“ so Thomas Rabe, Ausbildungskoordinator bei Nordzucker.

„Die Mühe hat sich definitiv gelohnt. An unserem Stand gab es Trubel bis zum Schluss, teilweise kamen Interessierte gar nicht bis zu uns durch“, erzählt Lars Wärmer, Ausbilder Klein Wanzleben. Wie groß der Andrang war, lässt sich auch mit Zahlen belegen: Rund 2.000 Bärenlampen bastelten die Nordzucker-Auszubildenden gemeinsam mit den Schülern. Dabei vermittelten sie vor allem Begeisterung für ihre Berufe und weckten Interesse beim Nachwuchs. „Man hat hinterher definitiv gespürt, dass die Kinder und Jugendlichen richtig Bock auf Technik hatten“, berichtet Patrice Hochsieder, Auszubildender Klein Wanzleben, über seine Erfahrungen mit den jungen Besuchern. „Es war toll zu beobachten, mit welchem Einsatz unsere Auszubildenden dabei waren, unsere Zuckerwelt anhand der Modellfabrik vorzustellen, wirklich große Klasse“, zeigt sich Lars Wärmer begeistert vom Engagement der Auszubildenden.

Auf diese Weise ist vielleicht sogar zukünftiger Nachwuchs auf eine Ausbildung bei Nordzucker aufmerksam geworden. Jugendliche für technische Berufe zu begeistern und damit zukünftige Auszubildende zu gewinnen, darum geht es auch im bereits mehrfach ausgezeichneten Projekt „Berufe-Karussell“, das interessierten Lehrern auf der IdeenExpo vorgestellt wurde. Das „Berufe-Karussell“ ist ein komprimiertes Schulpraktikum, bei dem Schüler mit einem Arbeitsauftrag drei Unternehmen durchlaufen und vier Berufsbilder kennenlernen. Lars Wärmer erläutert den Hintergrund des Konzepts: „Das Berufe-Karussell ist im Rahmen des Netzwerks SchuleWirtschaft als Kooperation zwischen der Nordzucker AG, der Avacon AG und dem Trink- und Abwasserverband Börde entstanden. Jugendliche und Arbeitgeber bekommen die Möglichkeit sich kennenzulernen. Das bedeutet Berufsorientierung live und ermöglicht dem Unternehmen die Auswahl passender Kandidaten für zukünftige Ausbildungsplätze.“

Dass der Nordzucker-Stand ein echter Hingucker war, davon konnte sich auch Ministerpräsident Stephan Weil überzeugen, der großes Interesse an der Modellfabrik zeigte. Ebenfalls informierten sich unter anderem der Vorsitzende der CDU-Landesfraktion, Björn Thümler, (MdL) und Vertreter des niedersächsischen Wirtschaftsforums Agrar – Handwerk – Industrie e.V. (nifa).

Pressemitteilung als PDF

Hintergrund
Der Nordzucker Konzern mit Hauptsitz in Braunschweig ist Europas zweitgrößter Zuckerhersteller und produziert darüber hinaus Bioethanol sowie Futtermittel aus Zuckerrüben. Europaweit bilden 18 Produktions- und Raffinationsstätten technisch, logistisch und geographisch ein Fundament für den weiteren Erfolgskurs. Etwa 3.300 Mitarbeiter engagieren sich konzernweit für exzellente Produkte und Services.

 

Bei Rückfragen können Sie sich gern telefonisch oder per Mail bei Frau Tanja Schneider-Diehl melden.
Fon: +49 531 2411-314
Mail: Tanja.Schneider-Diehl{@}Nordzucker[.]com

News-Überblick
 

Ihr Ansprechpartner

Tanja Schneider-Diehl

Tanja Schneider-Diehl

Media- & Press Relations
Nordzucker Group

Bilanz-Pressekonferenz 2016

Unternehmenspräsentation

Zahlen, Daten und viele weitere wissenswerte Informationen

 

Geschäftsbericht 2015/16

Zahlen, Daten und Fakten schnell und übersichtlich.

Zum Geschäftsbericht
Geschäftsbericht PDF

 

 

 
www.bit-dienstleistungen.de