Nordzucker Logo
print

15. Januar 2019

Drittes Quartal: Umsatz und Ergebnis deutlich rückläufig

Nordzucker hat nach den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs einen Umsatz von 1.056 Millionen Euro erwirtschaftet und liegt damit um 18 Prozent unter der Vorjahresperiode (Vorjahr: 1.284 Millionen Euro). Der Periodengewinn sank ebenfalls sehr deutlich von 143,5 Millionen Euro im Vorjahr auf 17,1 Millionen Euro.

Niedrige Zuckerpreise sowie leicht rückläufige Absatzmengen sind die wesentlichen Gründe für die Ergebnisentwicklung. Der Preisverfall für Zucker auf dem Weltmarkt mit dem niedrigsten Niveau seit etwa zehn Jahren geht auf erhebliche Überproduktion vor allem in Indien und Thailand zurück.

Die Marktsituation innerhalb der EU ist seit dem Ende der Quotenregelung für Zucker ebenfalls durch Überproduktion gekennzeichnet. In der Folge sind auch hier die Preise für Zucker dramatisch eingebrochen und liegen aktuell um rund 35 Prozent niedriger als noch im Jahr zuvor. Aufgrund der Trockenheit im Anbaujahr 2018/19 war die Produktion in der EU leicht rückläufig.

Als PDF herunterladen

News-Überblick
 

Ihr Ansprechpartner

Tanja Schneider-Diehl

Tanja Schneider-Diehl

Media- & Press Relations
Nordzucker Group

Unternehmenspräsentation

Zahlen, Daten und viele weitere wissenswerte Informationen »

 
www.bit-dienstleistungen.de